Präventive Medizin      

   
Präventive Medizin ist der Oberbegriff verschiedener physio- und psychotherapeutischer, sowie energetischer Behandlungsverfahren und Therapieformen. Sie beruht auf der holistischen1 Betrachtungsweise des Menschen.
   Im Mittelpunkt unserer therapeutischen Vorgehensweise steht der Mensch in seiner Ganzheit, Einzigartigkeit und seinen unglaublich vielfältigen Wachstumsmöglichkeiten.
Körper, Seele und Geist bilden eine Einheit, die wir im therapeutischen und gestalterischen Prozess aktivieren, fördern und unterstützen möchten.

Konzepte und Modelle
   
Die Konzepte und das Modell der Präventiven Medizin entstammen nicht nur aus dem unerschöpflichen medizinischen und energetischen Wissen der traditionellen Medizin-schulen sowie der Methodik der modernen psychotherapeutischen Praxis, sondern sind vielmehr der Konsens aus mehrjährigen Gesprächen und Erfahrungen mit Patienten und Klienten aus der Praxisarbeit.
   Wir nähern uns dieser Thematik eher wie Entdecker, arbeiten als Boten, die Informationsquellen der Zuversicht und Eigenverantwortung vermitteln möchten, statt weitere wissenschaftliche Konstrukte zu diskutieren. Aus der Erfahrung mit zahlreichen Menschen, die an physischen oder emotionalen Krankheiten leiden, haben wir mit Hilfe verschiedener Therapeuten, Behandlungsmethoden erarbeitet, die viele überraschte und ermutigt hat. Die meisten Menschen sind sich nicht bewusst, wie stark ihr Denken und Fühlen in ihr emotional-körperliches Leben eingreifen und ihre Beziehungen und Lebenschancen beeinträchtigen können.
   Ärzte und Therapeuten sind über die Ursachen von Erkrankungen oft ratlos und versuchen durch die Behandlung von Symptomen dem Leiden zu begegnen. Es wird viel Zeit damit verbracht verschiedene Parameter zu definieren, was einerseits von größerem Wert ist, die zugrunde liegende Kernproblematik, die der Patient als Ganzes offensichtlich repräsentiert, wird dabei jedoch nicht berücksichtigt.
   Schwerpunkt der Praxisarbeit ist das »Krankheitsverständnis«, welches Lösung und Heilung einleiten kann. Heilung entsteht durch das Wahrnehmen und die Anerkennung der Gegensätze in uns. Durch die Annahme dieser Widerstände erkennen wir, wie weit wir von unserem inneren Gleichgewicht abgewichen sind und können hierdurch entsprechende Veränderungen selbstständig einleiten. Heilung einleiten bedeutet: Die Botschaft der emotionalen und körperlichen Symptome der Krankheit erfassen, um sie entsprechend individuell behandeln zu können.
   Viele Menschen haben inzwischen verstanden, wie sich ein natürliches Körperbewusst-sein auf ihren Gesundheitszustand auswirken kann. Die Präventive Medizin hat Antworten auf die Bereitschaft der Menschen gefunden, die an der eigenen seelischen Entwicklung arbeiten und ihre Gesundheit »selbstständig« fördern und unterstützen wollen.


Schlüsselaspekte der Präventiven Medizin

  • Was ist Krankheit?
  • Woran erkennen wir Gesundheit?
  • Wodurch entstehen körperliche oder emotional-psychische Leiden, was sind die Ursachen?
  • Welche Behandlungsmethoden und Therapieverfahren sind individuell einsetzbar, um Heilung einzuleiten?
  • Wie entwickelt man Bewusst-Sein und Eigenverantwortung, damit sich ein gesundes und Selbstbestimmtes Leben entfalten kann?

   Schöpft der gesunde Mensch aus seinen natürlich gegebenen Möglichkeiten, und hält den inneren Kontakt zur Seele aufrecht, kann er sein kreatives Potential entdecken und in Freude und Entspannung leben.

___________________
1gr. »holos« ganz vollständig, das Ganze betreffend: alle Erscheinungen des Lebens werden aus einem ganzheitlichen Prinzip abgeleitet. (zurück)