Medizinische Behandlungsverfahren

   Die therapeutische Arbeit umfasst eine Kombination von fernöstlichen Behandlungstechniken in Kombination mit modernen medizinischen Behandlungsmethoden. Die unterschiedlichen Therapieverfahren der Präventiven Medizin dienen der Wiederherstellung des psychovegetativen Gleichgewichts und werden abgestimmt auf die Persönlichkeit, die körperliche und psychische Symptomatik, sowie der individuellen Lebenssituation des Klienten oder Patienten.

Klassische Homöopathie
   Die Klassische Homöopathie ist die Wissenschaft und Kunst des Heilens! Der Homöopath behandelt den kranken Menschen und nicht die Krankheit des Menschen.
Mehr Information hier!

Blüten- und Pflanzentherapie
   
Die äußere Natur versorgt uns uneingeschränkt mit Informationen, um in Kontakt mit unserem inneren Heiler, eigenständig und selbstverantwortlich zu handeln. Die Blüten- und Pflanzentherapie ist eine natürliche und sanfte Medizin, die unseren Organismus in seinem Heilstreben unterstützt. Da beide Therapieverfahren die Selbstheilungskräfte aktivieren, werden sie auch zur Prävention (Gesunderhaltung) eingesetzt.


Therapeutisches Gespräch
   
Das therapeutisch geführte Gespräch eröffnet die Möglichkeit »unbewusste Probleme« in körperlichen, seelischen und geistigen Bereichen bewusst werden zu lassen.
   
Belastende Erfahrungen können verarbeitet werden, indem wir uns »aussprechen«. Das Erlebte kann so aus einer neuen Perspektive und zeitlichen Distanz betrachtet werden. Die Auseinandersetzung mit den eigenen Vermeidungsstrategien in uns selbst, kann den entscheidenden Schritt in Richtung Heilung bedeuten.
   Im Allgemeinen ist das therapeutische Gespräch dem Menschen zu empfehlen, der nicht nur innere Konflikte lösen, sondern sich persönlich erfahren möchte und sein Bewusstsein in verschiedene Richtungen ausloten will. Dabei spielt die Umsetzung der angestrebten »Selbstverwirklichung« für das eigene Wohlbefinden eine große Rolle.

Strukturelle Osteopathie und Chiropraktik
   
Der Mensch lebt als Ganzes, »Leben ist Bewegung«. Die Beweglichkeit aller Knochen, der Nerven der Muskeln und Organe ist die Voraussetzung dafür, dass jeder Vorgang im Körper problemlos ablaufen kann. Kleinste Verletzungen oder Verspannungen schränken unsere Beweglichkeit ein und stören die natürliche Harmonie des Organismus. Aufgabe der Osteopathie und Chiropraktik liegt in der gezielten Wiederherstellung der ganzheitlichen Bewegungsdynamik des Körpers.

Medizinische Massagen
   
Massage ist die älteste und wohl zugänglichste aller medizinischen Behandlungsmethoden. In den traditionellen Kulturen ist es selbstverständlich, dass regelmäßige Massagen von Menschen jeden Alters genutzt werden.
   
Massage kann unsere Spannungen lindern, Kopfschmerzen beseitigen, schmerzende Muskeln lockern aber auch Schlaflosigkeit beheben. Intelligente sowie gefühlvolle Massagen können einen Heilungsprozess in Gang setzen, indem sie dem Menschen ein Gefühl für das eigene Wohlbefinden vermittelt. Die physikalische Therapie kann häufig in den Fällen noch helfen, wo die moderne Medizin bereits aufgegeben hat. Sie unterstützt den Heilungsprozess bei chronischen Krankheiten und ist die ideale Gesundheitsvorsorge, für jeden der sich gerne berühren lässt.

Klassische Teil- und Vollmassagen
   
Fuß- und Handreflexzonen Massage
   
Entspannungsmassage

Traditionelle Methoden der Chinesischen Medizin
   
Die chinesische Medizin entwickelte sich vor ca. 2300 Jahren aus dem Taoismus1.
Mehr Information hier!

__________________

1Taoismus aus chinesisch TAO »Der Weg« / »Einsicht, (Urgrund des Seins, Vernunft)«: »Einordnung in die Harmonie des Universums«. Das TAO spiegelt den Grundbegriff der lebendigen Lebensphilosophie aus dem alten China wieder (ca. 5000 Jahre alt), auf dessen Gedankengebäude die spätere wissenschaftliche Medizin gründete.


Energetische Körperarbeit
   
Die Körperarbeit verbindet jahrtausende alte Erfahrungen der traditionellen Akupressur mit klassisch medizinischen Massagetechniken. Das Verfahren beinhaltet außer der Körperdiagnose, der tiefgehenden Bindegewebsmassage und Gelenkmobilisation - spezifische Atem- und Entspannungstechniken sowie Stimm-, Ausdrucks- und Bewegungsarbeit. Darüber hinaus beeinflusst sie aber auch nachhaltig die professionelle psychotherapeutische Praxis. Siehe Broschüre: Körperarbeit.

Akupunktur
   
Akupunktur ist eine der ältesten und wirksamsten Behandlungsverfahren, um das energetische Potential der Funktionskreisläufe des Körpers zu regulieren. Sie eignet sich besonders gut zur Schmerztherapie und zur Suchtbehandlung.

Akupressur
   
Kräftigung des Energieflusses innerhalb des Meridiansystems.

Meridian Massage
   
Wiederherstellung der Balance von körpereigener Energie.

Chie Nei Tsang Massage
   
Spezielle Massage zur Verbesserung der Koordination einzelner Organsysteme und Aktivierung der Organenergie.

Shiatsu (japanisch)
   
Anregung der Selbstheilungskräfte durch sanfte Druck- und Dehnmassage.


Diagnoseverfahren
   
Ausschlaggebend für eine erfolgreiche Behandlung ist eine effektive, medizinische Diagnostik. Sie gliedert sich in einen psychologischen, pathologischen und einen energetischen Bereich.
   Die psychologische Diagnostik zeigt welche kreativen Möglichkeiten in unserem Inneren angesiedelt sind. Sie veranschaulicht berufliche und persönliche Fähigkeiten, Neigungen, Gaben und Talente und klärt uns über unsere verschieden Charakterstrukturen, Verhaltensweisen sowie unsere inneren Wesenszüge auf.
   Die pathologische Diagnostik erleichtert das Erkennen und Verstehen (und damit auch das Behandeln von Erkrankungen) von Konstitution, Disposition, Krankheitsursachen und gestörten Organfunktionen. Siehe Broschüre: Gesundheit und Krankheit im Spiegel der Zeit.
   
Die energetische Diagnostik untersucht den Energiefluss der einzelnen Meridiane2 in unserem Körper. Sie veranschaulicht die psychische Vernetzung unserer Gefühle und deren äußeren körperlichen Manifestationen.
   Die Kombination dieser Diagnosetechniken bietet innerhalb unserer Praxisarbeit die Grundlage für ein ganzheitliches Therapiekonzept ohne aufwendige Technik und Apparaturen.
__________________

Meridian oder Leitbahn geht zurück auf den chinesischen Begriff jing mo. Jing bedeutet soviel wie »leiten, transportieren, fortleiten«, mo »pulsieren«. Eine fortgeleitete Pulsation erinnert an den klassischen westlichen Begriff der Arterie und entspricht ihrer sinnlichen Beschreibung als Schlagader. Da der Begriff der Arterie wissenschaftlich besetzt ist, benennt man dieses chinesische Bild eines fortgeleiteten, energetischen, pulsierenden Prozesses mit »chinesische Arterie« = sin arteria, im Deutschen: Leitbahn oder Energieverlaufsbahn, eine Energie führende Struktur. Das gesamte Leitbahnsystem entspricht einem komplexen Netzwerk miteinander verbundener Bahnen oder Kanäle – den sog. Meridianen – die sich durch verschiedene Muskeln und Gewebe sowie Nerven-, Blut-, Hormon-, Lymph- und Organsysteme ziehen.


Beispiele für die Energiearbeit an den Hauptmeridianen